Kinesiologie

 

Die Kinesiologie betrachtet den Menschen ganzheitlich und schließt folglich strukturelle, biochemische und psychische (emotionale, mentale) Komponenten seiner Gesundheit mit ein. Über das Feedbacksystem des Muskelmonitorings wird der Körper auf direktem Wege zu seinen stressauslösenden Faktoren befragt, bestimmte Körper- und Gehirnbereiche können somit bis auf Zellebene gezielt angesteuert werden. Dadurch kann die Ursache von Blockaden festgestellt und geeignete Maßnahmen zur Korrektur gesetzt werden.

 

 

Ich arbeite nach den Methoden der Neuroenergetischen Kinesiologie von Hugo Tobar und der Bioenergetischen Kinesiologie von Iris Lichtenberger. Meine kinesiologischen Anwendungen unterstützen Sie bei der Wiedererlangung Ihres persönlichen Wohlergehens:      

Meine Drei Themenschwerpunkte

  • Chronische Müdigkeit: Chronischer Stress • Entzündungen • Erhöhte Ermüdung • Muskuloskeletale Schmerzen wie Muskelschmerzen, Gelenkschmerzen, Kopfschmerzen • Neurokognitive Probleme wie Aufmerksamkeit, Lernen und Gedächtnis • Schlafstörungen wie nicht erholsamer Schlaf, reduzierte Schlafqualität, überlange Schlafzeiten • Überempfindlichkeit gegenüber Schmerzreizen • Übersäuerung • Unkonzentriertheit • Verwirrung 
  • Niedergeschlagenheit: Angstzustände, Panik • Emotionale Tagesschwankungen mit Morgentief • Erschöpfung Fehlender Antrieb • Fehlende Konzentration • Freudlosigkeit • Gereiztheit • Geräuschempfindlichkeit • Interessensverlust • Lichtempfindlichkeit • Resignation • Ruhebedürfnis • Trägheit • Traurigkeit • Schwächegefühl • Schuldgefühle • Schwindel • Selbstzweifel • Selbstwertprobleme • Sozialer Rückzug 
  • Frau in Dysbalance: Brustenge • Essstörung • Geburtsstress • Gelenksentzündung • Harninkontinenz • Herzklopfen • Menstruale Blutungsanomalien • Migräne • Post-Pill-Amenorrhoe • Prämenstruelles Syndrom • Knochenschwund • Körperbezogene Sorgen • Kurzatmigkeit • Schwitzen • Sekundäre Amenorrhoe • Störung der Eierstockfunktion • Störung der Schilddrüsenfunktion • Störung des Herzrhythmus • Störung des Hormonellen Zyklus • Übelkeit • Verminderter Appetit • Ziehen, Stechen in verschiedenen Körperteilen